Bitcoin-Kurs bildet neuen Boden – Altcoins dämmen Wochenverluste ein

Bitcoin-Kurs bildet neuen Boden – Altcoins dämmen Wochenverluste ein

Uncategorized
April 26, 2021 von chris
65
Die abgelaufene Handelswoche war bestimmt von teils deutlichen Kursrücksetzern. Bitcoin (BTC) folgend korrigierte auch die Mehrheit der Top-100 Altcoins. Der Gesamtmarkt zieht jedoch wieder allmählich an und kann einen Teil seiner Vorwochenverluste ausbügeln. Der gesamte Krypto-Markt kommt weiter nicht zur Ruhe und ist geprägt von starken Kursbewegungen. In der Vorwochenanalyse war die Wahrscheinlichkeit einer Kurskorrektur
Boden_1048539986-scaled.jpg



Die abgelaufene Handelswoche war bestimmt von teils deutlichen Kursrücksetzern. Bitcoin (BTC) folgend korrigierte auch die Mehrheit der Top-100 Altcoins. Der Gesamtmarkt zieht jedoch wieder allmählich an und kann einen Teil seiner Vorwochenverluste ausbügeln.

Der gesamte Krypto-Markt kommt weiter nicht zur Ruhe und ist geprägt von starken Kursbewegungen. In der Vorwochenanalyse war die Wahrscheinlichkeit einer Kurskorrektur am Gesamtmarkt thematisiert worden. Während in den vergangenen Handelstagen noch mehrere negative Schlagzeilen über Exit-Scams von Krypto-Börsenbetreibern in der Türkei für deutliche Kurskorrekturen bei vielen Kryptowährungen sorgten, kommt es in den letzten 12 Handelsstunden zu einer breiten Erholung am Gesamtmarkt. Bitcoin (BTC) korrigierte bis an die 47.000 USD und arbeitete ein wichtiges Etappenziel nach unten ab. Ausgehend von diesem Kursniveau kommt es aktuell zu einer deutlichen Zwischenerholung. Erste Anleger scheinen die teils deutlichen Kursrücksetzer bei einigen Altcoins für Einstiege zu nutzen.   

BTC-ECHO Magazin (4/2021): Lohnt sich ein Investment in NFTs?

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:

• NFT: zwischen Hype und Substanz
• FLOW: Der neue NFT König?
• Mining richtig versteuern
• So bullish ist 2021
• Der Bundestag im Interview

Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Binance Coin (BNB)

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  BNB/USD auf Binance 

Die Kursentwicklung des Binance Coin (BNB) ist weiter als bullish zu interpretieren. Der BNB-Kurs trotzte der Gesamtmarktkorrektur und kann sich oberhalb des EMA20 (rot) behaupten. Sobald der BNB-Kurs den Widerstand bei 543 USD zurückerobern kann, ist abermals ein Anstieg in Richtung 600 USD einzuplanen.  

Bullishe Variante (BNB)

Der BNB-Kurs bewegt sich seit seinem Ausbruch über das alte Verlaufshoch bei 349 USD deutlich gen Norden. Zwar konsolidierte auch der Kurs von BNB im Zuge der Bitcoin-Korrektur zwischenzeitlich um 30 Prozent, schaffte es jedoch sich per Tagesschlusskurs immer wie über den EMA20 (rot) zu retten. Überwindet BNB den Widerstand bei 543 USD, rückt das 200er Fibonacci-Extension der aktuellen Aufwärtsbewegung bei 578 USD wieder in den Blick. Wird auch diese Widerstandsmarke durchbrochen, ist ein Durchmarsch bis in den orangen Widerstandsbereich bei 606 USD einzuplanen. Hier verläuft das 423er Fibonacci-Extension der übergeordneten Kursbewegung.

Sollte der BNB-Kurs auch diese Zone nach oben durchbrechen, ist mit einem Angriff auf das Allzeithoch bei 639 USD zu rechnen. Hier verläuft aktuell auch das obere Bollinger-Band, welches ebenfalls kursbegrenzend wirkt. Erst wenn diese Widerstandsmarke per Tagesschlusskurs überwunden wird, aktivieren sich Kursziele bei 660 USD (461er Fibonacci-Extension) sowie 720 USD. Die 720 USD berechnet sich aus dem 261er Fibonacci-Extension der aktuellen Kursbewegung. Ausgehend von diesem Kursniveau ist eine Zwischenkorrektur zurück bis an die 739 USD wahrscheinlich.

Stabilisiert sich der Binance-Coin oberhalb der 639 USD, dürfte der BNB-Kurs mittelfristig das 561er Fibonacci-Extension bei 801 USD attackieren. Hier ist mit erneuten Gewinnmitnahmen der Anleger zu rechnen. Sollte auch diese Widerstandsmarke nachhaltig überwunden werden, rückt der rote Widerstandsbereich bei 944 USD in den Blick. In dieser Zone finden sich das 661er Fibonacci-Extension der übergeordneten Trendbewegung sowie das 361er Fibonacci-Extension der aktuellen Bewegung. Ein deutlicher Abpraller ist daher wahrscheinlich. Sollte der Gesamtmarkt weiter bullish tendieren, ist mittelfristig auch ein Durchbruch der psychologischen 1.000 USD vorstellbar. Der BNB-Kurs dürfte in der Folge zunächst bis an die 1.093 USD marschieren. Aus aktueller Sicht ist in der zweiten Jahreshälfte auch ein Kursanstieg bis an das 461er Fibonacci-Extension der aktuellen Aufwärtsbewegung bei 1.180 USD nicht mehr auszuschließen. Diese Kursmarke ist vorerst als das maximale bullishe Kursziel anzusehen.

Bearishe Variante (BNB)

Kommt es zu einer erneuten Korrektur am Gesamtmarkt, und der BNB-Kurs rutscht unter den Kreuzsupport aus EMA20 (rot) und 161er Fibonacci-Extension bei 490 USD, ist ein Rückfall in die grüne Unterstützungszone einzuplanen. In diesem Bereich finden sich das 138er Fibonacci-Extension sowie die letzten Verlaufstiefs aus dem April 2021. Schaffen es die Bären den BNB-Kurs unter die grüne Unterstützungszone zu drücken, rückt der Supertrend bei 407 USD als erstes Kursziel in den Blick. Bereits hier werden die Bullen erneut versuchen, den Kurs zu stabilisieren. Bricht der Kurs auch diese Unterstützung, findet sich im Bereich der 377 USD die nächste Unterstützung in Form des 261er Fibonacci-Extensions der übergeordneten Handelsbewegung gepaart mit dem unteren Bollinger-Band. Erst wenn auch dieser multiple Support aufgegeben wird, ist ein Rückfall bis an das Ausbruchsniveau bei 348 USD einzuplanen.

Auch ein Rückfall in die blaue Unterstützungszone bei 315 USD wäre sodann vorstellbar. Sollte der BNB-Kurs seine Korrektur ausweiten, rückt zunächst der Bereich um 281 USD in den Blick der Anleger. Wird dieser Support ebenfalls nachhaltig aufgegeben, ist ein Retest der 254 USD vorstellbar. Können die Bären den BNB-Kurs in der Folge auch unter diese Chartmarke drücken, kommt es im Bereich der 224 USD zu einer ersten Richtungsentscheidung. Hier verläuft das Verlaufstief vom 25. März 2021. Sollte auch der Gesamtmarkt deutlicher korrigieren, wäre ein Rückfall an das maximale bearishe Kursziel im Bereich der 200 USD einzuplanen. Neben dem 38er Fibonacci-Retracement und Verlaufstiefs aus dem Februar 2021 findet sich hier zudem der EMA200 (blau). Aus aktueller Sicht ist eine Korrektur in diesen Bereich jedoch sehr unwahrscheinlich, zu stark ist das Interesse am Binance Coin. Anleger dürften mögliche Korrekturen für Neueinstiege nutzen.

Indikatoren (BNB)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator tendieren aktuell leicht gen Süden, haben aber weiterhin ein Kaufsignal auf Tagesbasis anliegen. Gleiches zeigt sich mit Blick auf den Wochenchart, weshalb mittelfristig höhere BNB-Kurse erwartbar sind.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Dogecoin (DOGE)

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares DOGE/USD auf Binance

Nachdem Dogecoin am vergangenen Freitag unter Druck kam und kurzfristig zurück bis an die 0,16 USD korrigierte konnte sich der DOGE-Kurs deutlich erholen. Im Wochenvergleich handelt Dogecoin dennoch 32 Prozent unter seinem Schlusskurs vom letzten Montag. Zwar hievten bullishe Anleger den DOGE-Kurs zurück auf aktuell 0,28 USD, solange Dogecoin jedoch nicht zurück über die 0,32 USD springt, ist eine weitere Abwärtsbewegung vorstellbar.   

Wie kaufe ich Bitcoin? Ratgeber und Anbietervergleich 2021

Wir erklären dir schnell und einfach wie du Bitcoin sicher und günstig kaufen kannst und worauf du dabei achten solltest!

Zum Ratgeber >>


Bullishe Variante (Dogecoin)

Kann Dogecoin zurück an die 0,30 USD ansteigen und diese per Tagesschlusskurs durchbrechen, rückt der Bereich bei 0,32 USD wieder in den Blick. Wird auch diese Chartmarke dynamisch überwunden, ist ein Anstieg bis an die 0,35 USD vorstellbar. Hier verläuft das 661er Fibonacci-Extension der übergeordneten Kursbewegung. Kommt es hier zu keinen nennenswerten Rücksetzern, und auch der horizontale Widerstand bei 0,365 USD wird nachhaltig überwunden, ist ein Durchmarsch bis an die rote Widerstandslinie bei 0,41 USD einzuplanen. Spätestens in diesem Bereich ist mit verstärkter Gegenwehr des Bärenlagers zu rechnen. Schaffen es die bullishen Anleger auch diesen Resist zu pulverisieren, dürfte ein Angriff auf das Allzeithoch bei 0,45 USD erfolgen.

Wird auch das Allzeithoch bei 0,45 USD nachhaltig durchbrochen, ist ein Anstieg bis an die Oberkante des orangen Widerstandsbereichs vorstellbar. Hier verläuft das 461er Fibonacci-Extension der aktuellen Aufwärtsbewegung. Sollte der DOGE-Kurs auch diesen Widerstand nach oben durchbrechen, dürfte Dogecoin sogar die 0,50 USD Marke überspringen und in Richtung des roten Widerstandsbereichs marschieren. Aus aktueller Sicht ist das 561er Fibonacci-Extension der aktuellen Kursbewegung bei 0,58 USD als erstes mögliches Kursziel vorstellbar. Maximal könnte Dogecoin in der kommenden Zeit auch die 0,68 USD ins Visier nehmen. Hier verläuft das 661er Fibonacci-Extension, welches weiterhin als maximales Kursziel anzusehen ist. Anleger sollten daher im Bereich der 0,68 USD Gewinne mitnehmen, zu schnell könnte sich das Blatt wieder wenden.

Bearishe Variante (Dogecoin)

Die Kurskorrektur bei DOGE betrug in der Spitze mehr als 64 Prozentpunkte. Zwar tendiert der DOGE-Kurs aktuell wieder gen Norden, eine erneute schärfere Korrekturbewegung darf jedoch nicht ausgeschlossen werden. Schaffen es die Bären den DOGE-Kurs erneut unter den blauen Supportbereich zwischen 0,23 USD und 0,24 USD zu drücken, kommt dem EMA20 (rot) eine zentrale Rolle zu. Sobald Dogecoin per Tagesschlusskurs unter diese gleitende Unterstützung rutscht, ist ein Rückfall bis in die grüne Unterstützungszone zwischen 0,15 USD und 0,18 USD wahrscheinlich. Fällt Dogecoin in der Folge nachhaltig unter diesen Supportbereich zurück, ist eine Korrekturausweitung bis an den Supertrend bei 0,14 USD einzuplanen.

Sollte auch diese Unterstützung dynamisch unterboten werden, weitet sich die Korrektur bis in den lila Supportbereich aus. Im Bereich der 0,11 USD verlaufen das 61er Fibonacci-Retracement der aktuellen Kursbewegung sowie das 161er Fibonacci-Extension der übergeordneten Aufwärtsbewegung. Um den Aufwärtstrend auf seine Nachhaltigkeit zu testen, wäre auch eine Kurskorrektur bis an das Ausbruchsniveau bei 0,09 USD vorstellbar. Spätestens an diesem Kurslevel entscheidet sich, ob DOGE wieder in seine alte Range zurückfällt oder sich auch mittelfristig oberhalb der 0,10 USD stabilisieren kann.  

Indikatoren (Dogecoin)

Der RSI konnte einen Rückfall in die neutrale Zone zwischen 45 und 55 vorerst abwenden. Aktuell tendiert der RSI wieder leicht gen Norden und hat ein Kaufsignal aktiv. Hingegen hat der MACD-Indikator ein Verkaufssignal generiert und noch Platz nach unten.  

Stabilität der Top 10

Die Schwäche der Krypto-Leitwährung Bitcoin zieht diese Woche auch die große Mehrheit der Top-10 Altcoins in die Verlustzone. Lediglich der Wochensieger Binance (BNB) sowie Uniswap (UNI) und Ethereum (ETH) können ein Kursplus aufweisen. BNB steigt um knapp zwei Prozentpunkte, UNI und ETH jeweils knapp 8 Prozent. Die Liste der Verlierer wird auch diese Woche angeführt von Dogecoin (DOGE). Der Meme-Coin muss seinem rasanten Anstieg der letzten Wochen Tribut zollen und verliert rund ein Viertel an Wert. Auch Ripple (XRP), Bitcoin Cash (BCH) und Litecoin (LTC) brechen zweistellig ein. Diese deutlichen Kursbewegungen führen zu mehreren Ranglistenveränderungen. DOGE fällt um einen Platz zurück auf den sechsten Rang und muss Cardano (ADA) wieder passieren lassen. Uniswap kann ebenfalls zwei Plätze zurück auf Platz 8 ansteigen und verweist Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH) auf die hinteren Plätze.

Gewinner und Verlierer der Woche

Die Erholung nach dem Kursgemetzel vom 18. April währte nur kurz. Seit mehreren Wochen wurde in der Kursanalyse auf die Wahrscheinlichkeit einer Konsolidierung hingewiesen. Bitcoins Rückfall unter die psychologische 50.000 USD Marke in dieser Woche sorgte auch bei einer überwiegenden Mehrheit der Top-100 Altcoins für einen Kurseinbruch. 70 Prozent der Top-100 Altcoins verzeichneten teils deutliche Kursrückgänge. Die Liste der Altcoins, die auf Wochensicht ein Kursplus aufweisen, wird angeführt von der auf verschlüsselten Zahlungsverkehr spezialisierten Privacy Chain (ARRR), mit einem Wochenanstieg von 200 Prozentpunkten.

Auf Platz zwei folgt PancakeSwap (CAKE) mit 51 Prozent Kursaufschlag, gefolgt von der High-Speed Blockchain Solana (SOL) mit 43 Prozent Kursgewinn. Die lange Liste der Wochenverlierer weist zwei der Vorwochengewinner als größte Underperformer aus. Nano (NANO) und Siacoin (SC) verlieren 35 Prozent respektive 31 Prozent an Wert. Auch NEM (XEM) und Qtum (QTUM) korrigieren deutlich und verlieren jeweils rund 25 Prozent. Dass knapp die Hälfte aller Top-100 Altcoins Kurseinbrüche von 20 oder mehr Prozentpunkten verkraftet, unterstreicht, dass Anleger kurzfristig auf breiter Front Gewinne mitgenommen haben.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,83 Euro.

Anzeige

Börse Stuttgart Digital Exchange: Bitcoin handeln in weniger als 10 Minuten

1. Krypto-Handelsplatz made in Germany

Hohe Zuverlässigkeit und transparent bis ins Detail dank der langjährigen Expertise der Gruppe Börse Stuttgart. Kryptohandel mit einem Partner, dem sie vertrauen können. Jetzt in 3 Schritten bei der Börse Stuttgart Digital Exchange loslegen.

Jetzt anmelden >>




Source link

Add a comment

This website uses cookies and asks your personal data to enhance your browsing experience.