Bitcoin verschnauft, Ethereum und Dogecoin pumpen weiter

Bitcoin verschnauft, Ethereum und Dogecoin pumpen weiter

Uncategorized
April 15, 2021 von chris
27
Nachdem Bitcoin gestern fulminant sein neues Allzeithoch erreicht hatte, verschnauft die Kryptowährung aktuell. Währenddessen pumpen Ethereum und Dogecoin weiter. Nach wochenlangem Seitwärtstrend gelang es Bitcoin, einen neuen Ausbruch zu wagen. Dies dürfte mit dem Börsengang der größten US-amerikanischen Krypto-Börse Coinbase zusammengehangen haben. Aktuelle Informationen rundum den Coinbase-Börsengang gibt es in unserem Newsticker. Durch diesen Umstand
shutterstock_358264748-scaled.jpg


Nachdem Bitcoin gestern fulminant sein neues Allzeithoch erreicht hatte, verschnauft die Kryptowährung aktuell. Währenddessen pumpen Ethereum und Dogecoin weiter.

Nach wochenlangem Seitwärtstrend gelang es Bitcoin, einen neuen Ausbruch zu wagen. Dies dürfte mit dem Börsengang der größten US-amerikanischen Krypto-Börse Coinbase zusammengehangen haben. Aktuelle Informationen rundum den Coinbase-Börsengang gibt es in unserem Newsticker. Durch diesen Umstand konnte die Krypto-Leitwährung am gestrigen Handelstag um 13:44 Uhr ihren neuen Höchststand von 64.863,10 US-Dollar erreichen. Im Wochenvergleich konnte der digitale Wertspeicher damit um etwas über 14 Prozent zulegen. Erste Gewinnmitnahmen sorgten dann am gestrigen Abend dafür, dass der BTC-Kurs zeitweise auf 61.554 US-Dollar runtergedrückt wurde. Einen größeren Kursrückgang konnte Bitcoin jedoch vermeiden, sodass der Branchenprimus zu Redaktionsschluss bei 63.283 US-Dollar konsolidiert – im Tagesvergleich ein Minus von 2,43 Prozent.

Bitcoin verschnauft, Ethereum startet durch

Während Bitcoin eine Verschnaufpause einlegt, scheint Ethereum bisher noch nicht die Puste ausgegangen zu sein. Ganz im Gegenteil. Nachdem die Kryptowährung erst gestern einen neuen Höchststand vermeldet hatte, hielt sich ETH nicht lange daran auf und katapultiert sich direkt zum nächsten ATH auf 2.480,85 US-Dollar. Im Tagesvergleich konnte die Kryptowährung damit um 7,5 Prozent zulegen.

Ein Grund für den andauernden ETH-Bullrun könnte mit dem kurz bevorstehenden Launch des Berlin Hardforks zusammenhängen. Auf der Webseite Etherscan ist dazu ein Timer eingerichtet, wonach das Update heute um 12:03 Uhr MEZ Live gehen soll. Insgesamt will Berlin vier Verbesserungen an der Ethereum Blockchain vornehmen, die unter anderem auch zu geringeren Transaktionsgebühren führen sollen. Eine vollständige technische Aufschlüsselung findet ihr hier.

Elon Musk befeuert Dogecoin

Der Bullrun von Bitcoin und Co. lässt auch den Dogecoin nicht außen vor. Der Memecoin pumpte im Wochenvergleich um ganze 130 Prozent und erreichte gestern gar ein neues Allzeithoch bei 0,1425 US-Dollar. Wer jedoch gedacht hat, dass damit die Rallye beendet sei, dürfte nun eines Besseren belehrt worden sein. Der DOGE-Kurs steht zu Redaktionsschluss zwar bei 0,1353 US-Dollar, in den vergangenen Stunden griff die Meme-Währung jedoch wieder die 0,14er-Marke an.

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ – Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel
Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].

Prominente Unterstützung kommt wieder einmal aus den USA. Elon Musk kommt seinem Lieblingscoin auf Twitter zur Hilfe. Dort tweetete er um 06:33 Uhr erneut Memes mit Bezug auf den Dogecoin. Konkret schrieb er: “Doge bellt den Mond an”. Das zeigte Wirkung. Lag der DOGE-Kurs um 6:29 noch bei 0,128 US-Dollar, schoss er nach Musks Tweet kurzerhand auf 0,142 US-Dollar.

Bereits in der Vergangenheit sorgte der Multi-Entrepreneur für etliche Kurs-Pumps verschiedener Kryptowährung. Neben DOGE engagierte sich der 49-Jährige auch für Bitcoin. Nachdem er im Februar mit Tesla mit 1,5 Milliarden US-Dollar in das digitale Gold eingestiegen war, kündigte der Autobauer an, Bitcoin auch als Zahlungsmittel akzeptieren zu wollen. Die Umsetzung folgte dann am 24. März. Zunächst zwar nur für US-Kunden, jedoch dürfte diese Funktion bald auch auf andere Märkte ausgeweitet werden.

Krypto-Trading lernen

Der Einsteigerkurs für den Handel von Bitcoin und digitalen Währungen

3 Stunden Videokurs mit Profitrader Robert Rother
Jetzt traden lernen




Source link

Add a comment

This website uses cookies and asks your personal data to enhance your browsing experience.