Bullenfutter: Bitcoin-Optionen verfallen in Rekordhöhe

Bullenfutter: Bitcoin-Optionen verfallen in Rekordhöhe

Uncategorized
März 27, 2021 von chris
54
Während Ripple und THETA Bitcoin outperformen, erholt sich der BTC-Kurs aktuell. Durch den Verfall von Bitcoin-Optionen könnte sich jedoch schon die nächste Rallye anbahnen. Der Seitwärtstrend des Bitcoin-Kurs setzt sich fort. Nachdem die Krypto-Leitwährung gestern bei 50.623,90 US-Dollar ihren Tiefpunkt fand, konnte der Branchenprimus den Abwärtstrend zumindest vorläufig beenden und sich zu Redaktionsschluss bei 52.686,35
shutterstock_1322767862-scaled.jpg



Während Ripple und THETA Bitcoin outperformen, erholt sich der BTC-Kurs aktuell. Durch den Verfall von Bitcoin-Optionen könnte sich jedoch schon die nächste Rallye anbahnen.

Der Seitwärtstrend des Bitcoin-Kurs setzt sich fort. Nachdem die Krypto-Leitwährung gestern bei 50.623,90 US-Dollar ihren Tiefpunkt fand, konnte der Branchenprimus den Abwärtstrend zumindest vorläufig beenden und sich zu Redaktionsschluss bei 52.686,35 US-Dollar festigen. Im Wochenvergleich musste Bitcoin damit Einbußen von 9,1 Prozent verkraften, im Monatsvergleich liegt der digitale Wertspeicher mit 8,2 Prozent im Plus.

Die zwischenzeitliche Durststrecke könnte sich jedoch bald dem Ende neigen. Denn wie die Glassnode-Mitgründer “Jan & Yann” auf Twitter mitteilten, verfallen am heutigen 26. März Bitcoin-Optionen im Wert von 6 Milliarden US-Dollar an den Terminbörsen. Dies wird ein Rekordverfall in Bezug auf den Wert und die Anzahl der Optionen sein – insgesamt sollen so 100.400 Bitcoin-Optionen verfallen. Mit dieser neuen Liquidität könnten die Bullen kurz auftanken, bevor sie mit Vollgas zur nächsten Rallye ansetzen.

Ein weiteres bullishes Signal kommt von der Deutschen Bank. In einem Bericht hielt die Analystin und Harvard-Ökonomin Marion Labouré fest, dass “die nächsten zwei oder drei Jahre ein Wendepunkt für Bitcoin sein sollten”. Es sei durchaus wahrscheinlich, dass die Kryptowährung einen ähnlichen Werdegang wie sein namhafter Investor Tesla hinlegen könnte, um “Potenzial in Ergebnisse zu verwandeln”.

XRP outperformed Bitcoin

Trotz des Rechtsstreits mit der amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) zeigt sich der XRP-Kurs von immer neuen Negativmeldungen unbeeindruckt. Nachdem der Kurs gestern bei zwischenzeitlichen 0,468542 US-Dollar lag, ging es für die Ripple-Währung seitdem stark bergauf. Zu Redaktionsschluss befindet sich XRP bei 0,540678 US-Dollar. Damit konnte die Kryptowährung in den vergangenen 24 Stunden um 9,3 Prozent wachsen. Unter den Top-10-Coins schneidet der “Banken-Coin” damit aktuell am besten ab.

BTC-ECHO Magazin (3/2021): Das Smart Money kommt!

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:

• 5 Ethereum Konkurrenten, die man im Auge behalten sollte
• The Graph: Das Google der Blockchain?
• Vorreiter Tesla: Bringt Elon Musk Bitcoin in den Mainstream?
• Exklusiv-Interview: Johannes Schmitt (Kraken Exchange)
• Bitcoin Marktanalyse von Profi-Trader Robert Rother

Kostenfreie Ausgabe bestellen >>

Parallel versuchen immer mehr Anleger aus der Ripple-Community, die SEC davon zu überzeugen, dass XRP kein Wertpapier sei. Vielmehr müsse man es, ähnlich wie Ethereum (ETH), als “Rohstoff” des Netzwerks sehen. Einer von ihnen ist John Deaton. Auf Twitter argumentierte der Anwalt und Krypto-Enthusiast, warum der Verkauf von ETH durch die Ethereum Foundation die Merkmale für Wertpapiere mehr erfülle als der Verkauf von XRP durch Ripple.

THETA erholt sich von Talfahrt

Nach Bekanntwerden der Verschiebung des vom Theta Network (THETA) angekündigten “Mainnet 3.0” auf Juni dieses Jahres, folgte ein Kurs-Minus von über 25 Prozent auf 10,73 US-Dollar. Dabei scheint es sich nur um einen kurzen Dip gehandelt zu haben, denn bereits 24 Stunden später holte THETA ordentlich auf. Zu Redaktionsschluss liegt der Kurs bei 13,07 US-Dollar.

Die Entwickler von Theta erklärten, dass die Verschiebung der Markteinführung eher eine kalkulierte und überlegte Strategie sei. Damit wolle man eine stärkere Plattform als erwartet auf den Markt bringen. Das neue Netzwerk soll unter anderem TFUEL-Staking und Burning sowie Elite Edge Nodes bieten.






Source link

Add a comment

This website uses cookies and asks your personal data to enhance your browsing experience.