Das ist wichtig für die Steuererklärung

Das ist wichtig für die Steuererklärung

Uncategorized
April 1, 2021 von chris
40
Der Krypo-Space nimmt 2021 ordentlich Fahrt auf. Höchste Zeit für ein IPO? Der Krypto-Finanzdienstleister Galaxy Digital plant in den USA den Börsengang. Den Plan für die zweite Jahreshälfte 2021 enthüllte das Unternehmen am 30. März im Zuge eines höchst positiven Geschäftsberichts. Neben Krypto-bezogenen Investmentservices ist Galaxy Digital ebenfalls im Bereich der digitalen Vermögensverwaltung aktiv. Anteile
steuern-scaled.jpg



Der Krypo-Space nimmt 2021 ordentlich Fahrt auf. Höchste Zeit für ein IPO?

Der Krypto-Finanzdienstleister Galaxy Digital plant in den USA den Börsengang. Den Plan für die zweite Jahreshälfte 2021 enthüllte das Unternehmen am 30. März im Zuge eines höchst positiven Geschäftsberichts.

Neben Krypto-bezogenen Investmentservices ist Galaxy Digital ebenfalls im Bereich der digitalen Vermögensverwaltung aktiv. Anteile des Unternehmens mit Sitz in New York werden dabei bereits an der Börse in Toronto (TSX) gehandelt (Handelskürzel: GLXY). Zu den US-Börsenplänen äußerte sich CEO und Firmengründer Michael Novogratz folgendermaßen:

Wir glauben, dass sich unsere Branche an einem Wendepunkt befindet, an dem wir an einem einmaligen epochalen Wandel hin zu Kryptowährungen als institutionalisierte Anlageklasse teilnehmen. Galaxy Digital ist bestrebt, unsere Kunden und die Branche durch diesen Wandel zu führen.

Galaxy Digital verbucht “dramatisches Wachstum”

Die Pläne für den Börsengang erscheinen im Angesicht der jüngsten Geschäftszahlen mehr als gerechtfertigt. Denn im Vergleich zum vierten Quartal 2019 konnte Galaxy Digital bei den Gesamteinnahmen ein Mehr von 1.175 Prozent verbuchen. Hatte das Unternehmen 2019 so noch 31,2 Millionen US-Dollar Verlust eingefahren, vermeldete es für das letzte Quartal 2020 einen Gewinn von 335,7 Millionen US-Dollar. Die Zugewinne sind nicht zuletzt auf deutliche Mehreinnahmen im Trading-Geschäft rückführbar. Für 2021 wird eine Fortsetzung des Wachstumstrends prognostiziert.

Bei den Assets under Mangement deklariert der Finanzdienstleister im Vergleich zum Vorjahr gar eine Verdopplung. Zum 31. Dezember 2020 verwaltete das Unternehmen dabei 807,3 Millionen US-Dollar. Für das erste Quartal 2021 ist ein Anstieg auf 1,24 Milliarden US-Dollar angesagt.

Galaxy Digital ging zudem vor kurzem eine Kooperation mit dem Investmentriesen Morgan Stanley ein. Kunden der Großbank erhalten Zugriff auf Bitcoin-Fonds der Krypto-Firma.



Source link

Add a comment

This website uses cookies and asks your personal data to enhance your browsing experience.